FASZIO® Mobility Therapeut (180 LE)

Für Beweglichkeit, Stabilität und Schmerzfreiheit

FASZIO® Mobility ist eine Behandlungsform auf der Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse über Faszien und deren Bedeutung und Verlauf im Körper für Beweglichkeit, Stabilität und Schmerzfreiheit. Die Grundlage bei der Ausbildung zum Mobility Therapeuten nach FASZIO® sind die Faszienleitbahnen. Es werden durch spezifische Tests Einschränkungen in den jeweiligen Bahnen ermittelt, sowie geprüft, welche Faszien zu Bewegungsdefiziten und Schmerzen führen.
Sind die Problemstrukturen lokalisiert, interveniert der FASZIO® Mobility Therapeut vorrangig mit Bewegung – sowohl auf der Matte als auch an Geräten. Dabei werden die Faszien während der Übungen mit Hands on Techniken, dem FASZIO® Ball, FASZIO® Cup, Flossingband und Tape manipuliert. Außerdem setzt der Therapeut Griffe ein, die mit Bewegungsbeteiligung des Patienten kombiniert werden. Diese FASZIO® Mobility Therapie zielt auf einen belastbaren, vitalen Körper mit freien Bewegungsmöglichkeiten. Die Ausbildung schließt mit einer Prüfung ab, die sichert, dass das Konzept der FASZIO® Mobility Therapie verstanden und angewendet werden kann.

Ziel der Therapie:

  • Linderung von Beschwerden, Schmerzen und Blockaden
  • Einschränkungen im Fasziennetz erkennen und auflösen (Traumata, Narben etc.)
  • Erweiterung der Bewegungsfreiheit (kinetic resolve)
  • Steigerung der Leistungsfähigkeit durch mehr Fluidität und Erhöhung des Energiepotentials der Faszie (Hydroaspekt)
  • Regeneration des faszialen Gewebes und Anregung der Selbstheilungskräfte (Subkutane Stimulation)
  • Regulierung des Stoffwechsels und Aktivierung des Immunsystems
  • Präventive Behandlung als Salutogenese und Verletzungsprophylaxe

Ausbildungsinhalte der Module 1 bis 6 (à 30 LE):

  • Grundlagen Faszien
  • Verständnis des Modells der Faszienleitbahnen nach FASZIO®
  • Anatomie + Pathologie der faszialen Hauptleitbahnen: Dysbalancen auffinden, Schwachstellen korrigieren, Salutogenese initiieren
  • Anamnese, Bewegungstests, Diagnosestellung und Entwicklung Therapiekonzept
  • Einüben von zielführenden Bewegungen und Übungen (Kräftigung, Spannungsausgleich und Geschmeidigkeit)
  • Gerätetraining zu therapeutischen Zwecken
  • Massage und Hands on Techniken (Traktion, Friktion, Verschiebetechniken, Druck etc.)
  • Behandlung mit Tools (FASZIO® Ball, FASZIO® Cup, Flossingband und Tape
  • Kombinationsmöglichkeiten der Behandlungsvarianten
  • Fallanalyse, Probepatienten, Vorstellung, Erarbeitung und Anwendung eines ganzheitlichen Behandlungskonzepts
  • Abschluss und Prüfung

Die Ausbildung richtet sich an Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Heilpraktiker, Ärzte, (Personal-)Trainer mit B-Lizenz und Erfahrungen im Gesundheitssport

⇒ Voraussetzung: Anatomie- und Pathologiekenntnisse

http://faszio.de/wp-content/uploads/2015/10/Trennlinie.jpg

Ausbildungstermine

folgen in Kürze!

http://faszio.de/wp-content/uploads/2015/10/Trennlinie.jpg